Geschichte

Waterfront Wonderland: Die Geschichte von Cape Coral

The_Beachwalk_Deck_01

Cape Coral ist eine sehr junge Stadt, deren Geschichte in den 50er Jahren begann: 1957 erwarb die Gulf American Land Corporation das Land nordwestlich des Caloosahatchee River und wandelte es in ein einzigartiges von Wasserstraßen und Kanälen durchzogenes „Wunderland“ um. Einen großen Aufschwung erlebte Cape Coral, als 1964 die Brücke ins benachbarte Fort Myers fertiggestellt wurde. Im Laufe der Zeit wuchs Cape Coral immer wieder und wurde 1970 offiziell als Stadt eingetragen.

Heute leben etwa 154.000 Menschen im Stadtgebiet Cape Coral und über 650.000 Menschen im städtischen Großraum Cape Coral-Fort Myers. Vor allem in den Wintermonaten schwillt die Einwohnerzahl noch einmal an, wenn die „Snowbirds“ aus dem kalten Norden in ihre Ferienhäuser im sonnigen Florida ziehen und Touristen aus aller Welt Urlaub an der Westküste machen.